Fahrgastzahlen vom Brocken: Wer bietet mehr ???

Denis Mau/ September 15, 2015/ Allgemein/ 0Kommentare

In der heutigen Ausgabe der GZ (Goslarsche Zeitung), ein interessanter Artikel zu den Besucherzahlen.   Offenbar verzählt sich die Harzer Schmalspurbahn, denn von den 650 Tsd. angebenden Fahrgästen sind in Wahrheit nur Beförderungsfälle d.h. es werden viele Hin u.- Rückfahrten zum Brocken einfach doppelt gezählt. Die Wissenschaftler von Institut für Geographie und Geologie in Würzburg ermittelten nur jährlich 580 Tsd. Brockengäste. Quelle: http://www.goslarsche.de/lokales/region_artikel,-Noch-ein-Brockenmythos-mehr-Zu-hohe-Zahlen-_arid,1158754.html

Ausgespäht und Abgehört, nein eher Ausgespäht und Abfangen

Denis Mau/ Mai 8, 2015/ Allgemein/ 0Kommentare

So, oder so ähnlich ist die gängige Praxis in der Verwaltung von Wernigerode, wenn es sich um die Fraktionspost von Bündnis90  Die Grünen – Piraten handelt. Es geht um einen Brief mit brisantem Inhalt¹, um den von der SPD unterstützten und amtierenden Oberbürgermeister Peter Gaffert in Wernigerode. Ein Brief, adressiert an unsere Fraktion mit dem Zusatz “z.Hd. Sabine Wetzel” (Fraktionsvorsitzende

Weiterlesen

Themenpodcast Thema: Fraktionsbildung

Denis Mau/ September 10, 2014/ Allgemein/ 0Kommentare

Mein Wahl–O-Mat Ergebnis zur Europawahl 2014: https://pbs.twimg.com/media/BmWUXmOIYAA_FV2.jpg:large Unsere Fraktionsseite: http://www.stadtratsfraktion-b90-die-gruenen-piraten.de/ Thema: Fraktionsbildung Stadtratsfraktion Wernigerode Bündnis 90 Die Grünen / Piraten In dieser Folge erzähl ich euch, wie es zur Fraktionsbildung mit Bündnis 90/ Die Grünen in Wernigerode gekommen ist.

Faire Arbeit, statt Leiharbeit in kommunalen Einrichtungen wie z.B. Kitas

Denis Mau/ April 15, 2014/ Allgemein/ 0Kommentare

Leider ist es immer noch gängige Praxis der Stadt Wernigerode an prekäre Beschäftigungsformen festzuhalten und diese wohl möglich durch neue Zukunftsprojekte weiter zu forcieren. Ich bin der festen Überzeugung, dass man Konzepte erarbeiteten sollte, um ganz auf prekäre Beschäftigungsformen verzichten zu können und so eine vorbildliche Personalpolitik zu schaffen. Jeder muss die Chance bekommen, von seiner Arbeit leben zu dürfen.